Friedrich II. und der Kreuzzug

Aus Schoolix das Schulwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Frederick II and eagle.jpg


„Friedrich II. und der Kreuzzug“ – ein Quiz zum Film

Pluspunkte für eine richtige Antwort:  
Minuspunkte für eine falsche Antwort:
Ignoriere den Fragen-Koeffizienten:

1. Mehrere Antworten können richtig sein, kreuze immer alle richtigen Lösungen an

{ Friedrich II. gehörte zur Familie der:

Merowinger
Karolinger
Salier
Staufer

2. Wer war sein Vater (V), wer sein Sohn (S) ?

Friedrich I.
Heinrich VI.
Otto III.
Heinrich (VII.)

3. Friedrich wuchs auf in

Rom
Mailand
Aachen
Palermo

4. Friedrich wurde zum Kaiser gekrönt

1215 in Aachen
1222 in Rom
1220 in Rom
1220 in Palermo

5. Friedrich II. gründete in Neapel die erste staatliche (= nichtpäpstliche)

Universität
Stiftung
Pfalz
Burg

6. Er unterstützte

die Wissenschaft
die Falknerei
den Bau von Kastellen
die Medizin

7. Der Kreuzzug unter Führung Friedrichs II. fand statt

1231/32
1228/29
1249/50
1213/14

8. Vor dem Kreuzzug wurde Friedrich von Papst Gregor IX.

gelobt
gebannt
verhört
unterstützt

Punkte: 0 / 0



Friedrich II. und der Kreuzzug“ – ein Wissenstest

Friedrich II. kam aus dem Haus (der Dynastie der) Staufer. Sein Vater regierte über das Heilige Römische Reich und das Königreich von Sizilien. Friedrich wuchs in Palermo auf. Er sprach verschiedene Sprachen, z.B. I talienisch, Latein, Deutsch, Französisch.

Friedrich wurde 1211/12 von einigen Fürsten (u.a. vom Mainzer Erzbischof, dem König von Böhmen, dem Landgraf von Thüringen und dem Markgraf von Brandenburg) zum König des Römischen Reiches gewählt und in Mainz gekrönt.

1215 wurde er in Aachen erneut gekrönt und setzte sich auf den Thron Karls des Großen, um symbolisch an dessen Herrschaft anzuknüpfen. Direkt nach seiner Krönung gelobte er, einen Kreuzzug zu unternehmen.

Das Reich Friedrichs hatte keine feste Residenz, die Reichsversammlungen fanden in unterschiedlichen Bischofs- oder Reichsstädten statt, beispielsweise in Speyer. Die Städte hatten mächtige Burgen und konnten so vielen Menschen Schutz bieten. Zudem hatten sie ein eigenes Recht, wie es z.B. mit dem Sprichwort „Stadtluft macht frei nach Jahr und Tag“ ausgedrückt wird. Friedrich interessierte sich auch für die großen Dichter seiner Zeit, z.B.Walter von der Vogelweide. Die Dichter und Sänger, die sich den Themen Tugend, Liebe und respektvoller Hingabe widmeten, nennt man Minnesänger. Friedrich II. wurde im Jahr 1220 vom Papst zum Kaiser gekrönt. Sein Krönungsmantel war mit einem Adler geschmückt. Nach der Kaiserkrönung kehrte Friedrich nicht nach Aachen zurück, sondern begab sich in das Königreich Sizilien.

Friedrich brach im Jahr 1228 von Brindisi aus zum Kreuzzug auf. Er landete in Akkon. Zuvor war Friedrich von Papst Gregor IX. gebannt worden. Er musste auf dem Kreuzzug erfolgreich sein, um seine Macht als Kaiser und als König von Sizilien behalten zu können. Friedrich verhandelte mit Sultan al-Kamil und erhielt die Städte Jerusalem, Bethlehem, Nazareth . Der Waffenstillstand sollte 10 Jahre lang dauern. Friedrich krönte sich in der Grabeskirche zum König von Jerusalem . Während einige den Vertrag zwischen Friedrich und al-Kamil mit Begeisterung aufnahmen, traf er bei anderen auf Ablehnung und Kritik, z.B. bei Johann von Ibelin.

Der Papst hob die Exkommunikation Friedrichs zwar auf, die Auseinandersetzung ebbte aber nur vorübergehend ab. Letztendlich wurde Friedrich erneut gebannt und vom Papst sogar als Antchrist bezeichnet Der Streit zwischen Kaisertum und Papsttum erreichte unter Friedrich II. seinen Höhepunkt.

Friedrich war sehr interessiert an der Jagd mit Falken. Er beobachtete die Vögel intensiv und machte Experimente, die Ergebnisse beschrieb er in seinem Buch mit dem Titel De arte venandi cum avibus - Über die Kunst der Jagd mit Vögeln. Friedrich gründete in Neapel die erste „staatliche“ Universität . Sein Hof war Zentrum der Wissenschaft, wobei er sich selbst besonders für die Medizin interessierte, so dass sogar Leichen seziert werden durften, was sonst als Frevel galt. Auch für die Baukunst interessierte sich Friedrich. Weltberühmt ist das Castel del Monte in Apulien, an dessen Entwurf Friedrich eventuell sogar selbst mitgearbeitet hatte.













Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
  • Teilen:
Navigation
Über
Hochladen
Hauptkategorien